Bereits in den frühen 1950er Jahren gab es eine Gruppe von Jugendlichen, die unter dem Namen Schwalbe Bastelstunden abhielten und Flugwettbewerbe und Jugendfahrten durchführten. Leider löste sich diese Gruppe Ende der 1950er wieder auf.

Es dauerte dann bis ins Jahr 1973, als wiederum modellbaubegeisterte Jugendliche eine Jugendgruppe der katholischen Pfarre St. Laurentius Niederkrüchten-Elmpt gründeten. Schnell fanden sich weitere Kinder, die sich für dieses Hobby interessierten. Schwalbe 2 war geboren. 

Die Anfänge von Schwalbe 2 waren von den handelnden Personen der jeweiligen Vereinsvorsitzenden geprägt. So führte von 1973 bis 1975 Theo Krücken den Verein und legte die Grundsteine für unsere Modellbauleidenschaft.

In den folgenden 14 Jahren wurde Schwalbe 2 durch die Tatkraft und den Ideenreichtum unseres damaligen Vorsitzenden Peter Liebens weiterentwickelt. Durch eine Vielzahl von Aktivitäten konnten die Mitgliederzahlen teilweise rasant ansteigen. Leider verstarb Peter Liebens allzufrüh im November 1989 nach kurzer schwerer Krankheit. Die Trauer und Betroffenheit im Verein war sehr groß. Zu seinem Andenken wurde der Flugwettbewerb zum Saisonabschluss, an dem alle Erwachsenen und Jugendlichen des Vereins mit Freiflugmodellen (Wurfgleitern) teilnehmen können, in den Peter-Liebens-Gedächnis-Pokal umbenannt.

In den Folgejahren wurde auf dieser Grundlage Bewährtes fortgesetzt und Neues entwickelt. Schwalbe 2 ist bereit für die Zukunft.